Service-Dienstleistungen für Strahlenschutztore

Unsere Servicetechniker verfügen alle über das notwendige antriebstechnische, mechanische, metallbautechnische und elektrotechnische Wissen, um bestehende Strahlenschutztore zu reparieren.

Sicherheit

Sicherheitsstandards von Strahlenschutztoren

Wartungs-Dienstleistungen:

Allgemein:

Durch regelmäßiges Warten können Sie die Lebenszeit von Türen, Toren, Fenstern und kraftbetätigten Anlagen beachtlich erhöhen. Mängel können in einem frühen Stadium entdeckt und behoben werden. Dadurch kann ein Totalschaden vermieden werden. Weiterhin sichern Sie sich vor Personenschäden und dem Verlust des Versicherungsschutzes ab.

Nachfolgende Wartungsarbeiten werden durch uns ausgeführt:

  • Strahlenschutztore und -türen, gem. ASR A1.7 Türen und Tore, inkl. geforderter Schließkraftmessung (siehe unten)
  • Kraftbetätigte Türen und Tore in gewerblichen Betrieben und im öffentlichen Bereich, gem. ASR A1.7, DIN EN 12635 Tore, Einbau und Nutzung sowie DIN EN 12453 Tore, Nutzungssicherheit kraftbetätigter Tore, Anforderungen
  • Brandschutztüren, Feuer- und Rauchschutzabschlüsse gemäß allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung
  • Feststellanlagen nach DIN EN 14637 und DIN 14677, Prüfung gemäß den bauaufsichtlichen Richtlinien des Institutes für Bautechnik. Inklusive Prüfung der Rauchschaltanlagen
  • Fluchtweg – Sicherungssysteme, wie Türmagnet – Systeme, oder elektrische Verriegelungen
  • Natürliche Rauchabzugsanlagen (NRWG, RWA), gem. DIN 18232-2
    Rauch- und Wärmefreihaltung – Teil 2: Natürliche Rauchabzugsanlagen (NRA)

Falls Ihr zu wartendes Objekt oben nicht aufgelistet wird, bitten wir Sie uns anzufragen, ob wir auch die Sachkunde für Ihr Objekt besitzen.

Durchführung:

Nach Abschluss eines Wartungsvertrages nimmt unser Mitarbeiter die zu wartenden Objekte auf. Falls abhanden gekommen, erstellen wir die notwendigen Prüfbücher und besorgen die Wartungsanleitungen der Herstellerbetriebe bzw. die betreffende allgemeine bauaufsichtlichen Zulassung. Die Originale der Prüfbücher verbleiben in Ihrem Haus, zusätzlich führen wir Kopien der Prüfbücher in unserem Haus. Die in allgemeinen jährlichen Wartungstermine, werden bei uns auf Wiedervorlage gesetzt, so dass die Termine nicht vergessen gehen. Alle Wartungsarbeiten werden auf selbst entwickelten Checklisten dokumentiert, damit Sie den zuständigen Behörden jederzeit den Zustand Ihrer Anlage darlegen können. Gerne nennen wir Ihnen Referenzen und überzeugen Sie sich von unserer Sachkunde.

Messung der Betriebskräfte von Strahlenschutztoren

Um Knochenbrüche, Prellungen oder eine Verletzung des Kopfes durch ein Quetschen, Scheren Umstoßen oder Einziehen, durch das kraftbetätigte Strahlenschutztor zu verhindern, müssen die Betriebskräfte von kraftbetätigten Strahlenschutztoren begrenzt werden. Um dies bei allen unseren Toren zu gewährleisten führen wir über die Erstprüfung durch eine anerkannte Stelle hinaus, bei der Inbetriebnahme aller unserer Tore eine Schließkraftmessung durch und fügen das Protokoll darüber den Dokumentationsunterlagen bei.

Um festzustellen, ob ihr kraftbetätigtes Strahlenschutztor keine zu hohen Schließ- bzw. Betriebskräfte aufweist, können Sie den nachfolgend beschriebene, einfachen Test durchführen. Hierzu müssen Sie sich im Baumarkt eine 20 mm dicke, Standard Styrodurplatte (Material 2800 C) besorgen. Aus dieser schneiden Sie sich 65 mm breite und 400 mm lange Streifen heraus. Zunächst nehmen Sie zwei der zugeschnitten Platten übereinander und pressen diese fest an die Gegenschließkante ihres Tores. Nun lassen Sie das Tor zufahren und kontrollieren, ob eine oder beide Styrodurplatten beschädigt wurden. Sind beide Platten noch intakt, wiederholen Sie die Prüfung mit einer einzelnen Styrodurplatte. Sollte bei diesem Test eine Platte kaputt gehen, sollten Sie einen Sach- oder Fachkundigen Prüfer bestellen, welcher die genauen Schließ- bzw. Betriebskräfte ihrer kraftbetätigten Toranlage misst. Bleiben die Platten ganz, genügt es wenn sie den Sachkundigen, welcher bei ihnen die jährliche Wartung durchführt, darum bitten eine Messung der Schließkräfte durchzuführen und ihnen das Protokoll der Messung zu übergeben.

Um die Durchführung einer überschläglichen, sowie als auch einer Schließ- bzw. Betriebskraftmessung mit einer Messkeule besser zu visualisieren, haben wir den nachfolgenden Film erstellt.

Ihr Ansprechpartner

Service und Wartung

Marc Müller

Leiter des Service

Telefon 06102 800467
E-Mail info@berdel-gmbh.de